SMART STAT Übungspuppe

SMART STAT Übungspuppe

Der Smart Stat ist ein Patientensimulator für komplexe Krankheitsbilder, der Ihnen eine breite Auswahl an Fallsimulationen bietet, wie sie in der Fortgeschrittenenausbildung benötigen werden. Der kabellose Simulator ist einfach zu bedienen, ist dabei aber ein hoch entwickeltes Modell zur Ausbildung bei den unterschiedlichsten medizinischen Kenntnisständen: er eignet sich für das Erlernen der grundlegenden Kenntnisse in der Notfallversorgung und Pflege, aber auch für die spezifische Ausbildung bei Traumasituationen, kardialen Notfällen und inneren Erkrankungen. Der Smart Stat eignet sich besonders für die ärztliche und Krankenpflegeausbildung, die Ausbildung in akademischen Lehrkrankenhäusern, bei Fortbildungsveranstaltungen in Krankenhaus und Klinik, zur Ausbildung von Sanitätern und Notfall-Rettungskräften, bei Vorbereitungskursen für den Einsatz in Krisengebieten oder in der Katastrophenhilfe und vielen weiteren Gelegenheiten in der medizinischen Fortbildung. Der tragbare Smart Stat Patientensimulator funktioniert kabellos und kann sowohl in Innenräumen als auch im Freien in den verschiedensten Umgebungen eingesetzt werden. Smart Stat bietet mehr Trainingsmöglichkeiten als viele andere Simulatoren, ist dabei aber sehr viel einfacher zu bedienen, so dass die Anleitungszeit, bis er voll einsatzfähig ist, deutlich kürzer ist. Alle Funktionen des Simulators können mit dem einfach zu bedienenden Handheld Pocket PC (PPC) unter Microsoft Windows gesteuert werden. Der Pocket PC ermöglicht eine Speicherung dessen, was die Auszubildenden zur Untersuchung und Behandlung des von der Puppe simulierten Krankheitsbildes unternehmen. Das Modell kann die verschiedensten Szenarien simulieren, um die Kenntnisse der Lernenden zu überprüfen und zu vertiefen. Die Protokolle können zur Archivierung in der Studentenakte auf einem PC abgespeichert werden. Beschreibung: Symptome des Zentralnervensystems: Tränen, laufende Nase, Schaum vor dem Mund, Pupillen, die auf Licht reagieren und deren Reaktion auch seitenverschieden eingestellt werden kann Perfusionskontrolle an den Fingernägeln beider Hände möglich: Zyanose oder Rötung. Lippen werden entsprechend der Ausprägung der Durchblutungskrise zyanotisch oder röten sich Spontane Anhebung des Brustkorbs bei entsprechenden Erkrankungszuständen und Atemfrequenzen Zusätzlich sind weitere Geräuschbibliotheken erhältlich Eine blutende Beinwunde zur Übung von Traumamanagement, Anlage einer Abbindung und Erfassung der Verletzungen ist erhältlich Beidseitig Punktionsstellen zur Entlastung eines Spannungspneumothorax Beidseitig Insertionsstellen für einen Thoraxdrain mit Austritt von Flüssigkeit bei erfolgreicher Insertion Komplizierte Störungen der Atemwege für Fortgeschrittene: Zungenödem, Laryngospasmus, Zähne des Oberkiefers, die ausbrechen (ersetzbar), und Koniotomie mit Ersatz-Halshaut. Austauschbare Genitalien zur Harnkatheterisierung, mit Entleerung von Flüssigkeit Im Innenraum Vorratstanks für Körperflüssigkeiten Abnehmbarer rechter Unterschenkel zur Übung von Amputationen Möglichkeit zur Intubation mit nasogastralen Sonden zur Sondenernährung und Lavage Typische Bewegungsumfänge Perikardpunktion Rechter Unterschenkel zum Üben der Anlage eines intraossären Zugangs erhältlich. Harter Tragekoffer mit Rollen zum leichteren Transport Lieferung fertig zusammengebaut, lediglich die Knie müssen befestigt werden Trainingsanzug mit Reißverschluss und Kapuze wird mitgeliefert Ersatzteilsets enthalten Halshäute, Venen zur Punktion, Pneumothoraxkissen, i.m.-Injektionskissen i.o.-Kissen und Knochen (nur Brustkorb) Stimmgeräusche werden im Innern erzeugt Batteriepaket Upgrades für das Programm und andere Eigenschaften können von der Simulaids-Website heruntergeladen werden. Auch wenn dies nicht erforderlich ist, kann die Puppe aber mit Hilfe des beigefügten USB-Kabels mit dem PPC verbunden werden Puppe 183 cm; Brustumfang 117 cm, Beinlänge 81 cm, Taille 101 cm, Kopfumfang 66 cm, Halsumfang 40 cm, Schuhgröße 48 Untersuchungsmöglichkeiten: Blutdruckmessung an beiden Armen mit separat bis auf 2 mmHg genau einstellbaren systolischen und diastolischen Werten; auskultatorische Lücke, Amplitudeneinstellung für antekubitale Geräusche bei der Auskultation Pulspunkte: kontinuierlich aktive Karotis-, Femoralis-, Brachialis-, Radialis-, Poplitea- und Fußpulse beidseits Acht distale Pulspunkte können separat abgeschaltet werden, um eine Unterbrechung der Perfusion anzuzeigen Radialis- und Fußpulse erlöschen bei einem systolischen Blutdruck von unter 70 mmHg Herz- und Lungengeräuschfelder: 6 vordere geräuschspezifische Lungenfelder zur Auskultation von Lungengeräuschen; 4 hintere Lungengeräuschfelder 4 spezifische Lokalisationen für Herztöne, entsprechend dem jeweils ausgewählten Geräusch aus der Herz-Auskultations-Bibliothek CO2-Abgabe zur Aktivierung von Geräten zur kolorimetrischen Bestimmung des Gasaustauschs in der Lunge Injektionsfelder und innere Blutzirkulation: beidseitig Felder zur i.v.-Injektion, Phlebotomie und Infusion über die großen Venen des Handrückens, der Unterarme und antekubital mit eingebautem Blutvorrat und ein- und abschaltbarer Zirkulation. I.m.-Injektionsfelder beidseits in den Mm. deltoidei. I.m.-Injektionsfeld im rechten Oberschenkel Rechte Beine erhältlich zum Üben von: a) i.o.-Punktionen b) Traumaversorgung: blutendes Bein mit Abbindemöglichkeit I.o.-Manubrium zur Insertion und Entfernung des FAST1-Systems Herz-Monitoring mit Defibrillation: 5-Kanal-Monitoring mit vollen Defibrillations- und Pacing-Einrichtungen; 17 Rhythmen mit entsprechender Herzfrequenz, unabhängige VES, PEA und automatische Konversion in einen voreingestellten Rhythmus bei erfolgreicher Defibrillation; Dokumentation der bei den Defibrillationsversuchen eingesetzten Gesamtenergie CPR und CPR-Aufzeichnung; Speicherung der Kompression bei der CPR und Bericht hinsichtlich der Tiefe, Frequenz und des Handdrucks, Reaktion des Karotidenpulses und EKG-Artefakts bei adäquater Kompression; Auswertung der Atemspenden mit Volumen und Druck; dokumentiert und ausdruckbar Tastbare Knochenstruktur und ICR Eigenschaften des Pocket PC: Pocket oder Tablet PC mit Windows-Betriebssystem Für Bluetooth geeignet Installations-CD beigefügt Kann mittels USB-Kabel an die Puppe angeschlossen werden Einfache Bildschirmkonfiguration ermöglicht eine intuitive Bedienung durch die Ausbildenden Keine Lernkurvenkosten, um den Betrieb der Puppe zu erlernen 15 Minuten am PC reichen aus Kannbis zu 6 Puppen gleichzeitig steuern Überwacht die Lerneinheiten und den Fortschritt im Szenario Systemvoraussetzungen und Funktionen: Microsoft Windows ab 2000 Der Manikin Data Editor initialisiert die Dokumentation der Aktivitäten der Lernenden, zeichnet die Lernsitzungen auf und ermöglicht es, Szenarien zu entwickeln, zu ändern, zu exportieren oder zu löschen; eine Installations-CD ist beigefügt Sie brauchen keinen Computer, um die Puppe einzusetzen Software und Anleitung Englisch.

25.402,84 EUR
incl. 16 % MwSt.
21.899,00 EUR
exkl. 16 % MwSt.
exkl.Versandkosten
 Stück
3-4 Tage
Lieferzeit: 3-4 Tage
Artikeldatenblatt drucken  
Art.Nr.: R11150
 Angebots Anfrage 
 Angebotsanforderung 
Artikel Bookmarken bei:
Diesen Artikel bei Twitter eintragen. Diesen Artikel bei Facebook eintragen. Diesen Artikel bei Google eintragen. Diesen Artikel bei Mister Wong eintragen. Diesen Artikel bei Delicious eintragen. Diesen Artikel bei Yahoo eintragen.
 Bewertung schreiben 
 

Diesen Artikel haben wir am Dienstag, 29. Dezember 2009 in unseren Katalog aufgenommen.